Aktuelles


Liebe Freunde,

unser Oktober-Stammtisch findet am 3. Oktober (Tag der deutschen Einheit) statt.

Vom 22. bis 24. September machen wir eine Ausfahrt an die Mosel.

Aus organisatorischen Gründen und wegen der zeitlichen Nähe zu unserer Ausfahrt an die Mosel ist die Fahrt mit dem Kuckucksbähnel am 1.10. abgesagt!!!!
Wir werden sie im kommenden Frühjahr nachholen.

Zum Höfefest in Bad Camberg haben wir wieder die Lahn-Taunus Classic, unser traditionelles Oldtimertreffen im Kurpark, am Sonntag, 6. August veranstaltet. Leider war das Wetter fast durchgehend regnerisch, zeitweilig mit sehr starkem Regen. Der Wetterbericht hatte das seit Tagen sogar noch schlimmer angekündigt. So sind verständlicherweise nur sehr wenige Oldtimer gekommen, deren Besitzern wir für ihre Unerschrockenheit danken wollen. Nächstes Jahr kann es eigentlich nur wieder besser werden.
Ein paar traurige Anblicke gibt es in der Galerie.

Unsere erste Ausfahrt in diesem Jahr ging in das Eichsfeld und in den Harz und zwar vom 16. - 18. Juni. Auf der Anreise besichtigten wir das Polizei-Oldtimermuseum in Marburg, eine große und sehr interessante Sammlung von hauptsächlich bundesdeutschen Polizeifahrzeugen. Anschließend ging es über einen Umleitungsslalom weiter zu unserm Quartier in Martinfeld im Eichsfeld. Die Pension "Zur Krone" ist ein kleines familiengeführtes Hotel, in dem wir sehr herzlich aufgenommen wurden. Ein gemütliches Beisammensein bei Speis, Trank und Plauderei beschloss den Abend.
Am Samstag ging es dann in den Harz, wo wir in der Grube Samson in Sankt Andreasberg, die zum UNESCO Weltkulturerbe gehört, eine sehr interessante Führung hatten. Dort gibt es die weltweit einzige noch in Betrieb befindliche Fahrkunst. Sie wird vom Wartungspersonal des im Schacht befindlichen Wasserkraftwerks, bestehend aus 2 Turbinen von 1912, benutzt. Sehr beeindruckend sind auch die beiden unterirdischen Wasserräder mit ihrem Durchmesser von 9 bzw. 12 Metern. Nach der Rückfahrt zum Hotel, die individuell unterschiedlich gestaltet war, natürlich wieder ein gemütlicher Abend.
Am Sonntag wollten wir eigentlich ein bisschen mit der Dampfeisenbahn ab Nordhausen fahren, doch der Fahrplan des Dampfzugs erwies sich als so unglücklich, dass wir darauf verzichteten. Statt dessen bot uns unser Wirt eine kleine Ausfahrt an, die er mit seinem Wartburg 311 anführte. So fuhren wir durch eine schöne Landschaft zum Mittelpunkt Deutschlands und besuchten das Franziskanerkloster auf dem Hülfensberg mit seiner 1360 - 1367 erbauten Wallfahrtskirche. Nach alter Überlieferung des Eichsfeldes hat auf dem Berg eine Donareiche als germanisches Naturheiligtum gestanden, die der Missionar Bonifatius im Rahmen der Christianisierung im 8. Jahrhundert gefällt haben soll.
Anschließend ging es dann auf individuellen Wegen nach Hause.

Ein paar Bilder von der Ausfahrt gibt es in der Galerie.

Als Ersatz für die ausgelassene Fahrt mit der Dampfeisenbahn werden wir im Laufe dieses Jahres noch einen Ausflug in die Pfalz machen, wo wir mit dem Kuckucksbähnel nach Elmstein fahren und dort noch interessante Dinge besichtigen.


Also: Nehmt teil, habt Spaß und lernt uns kennen!